Swaantje Güntzel – DISCOUNTER STILLLIFE II

Güntzels Hauptanliegen ist es, Wege zu finden, die anthropogene
Verschmutzung der Meere und die Präsenz von
Plastik in unserem Alltag mit den Mitteln der Kunst sichtbar
zu machen und ins Bewusstsein des Betrachters zurückzuführen.
Ihr künstlerischer Ansatz entspringt einer tief verwurzelten
ästhetischen Position, die die essenzielle Dichotomie zwischen
visueller Lust und verstörenden globalen Fragen auslotet. Ihre
Arbeit ist eine beunruhigende Kritik des modernen Lebens im
21. Jahrhundert.
Sie bewegt sich konzeptuell in unterschiedlichen Medien
wie Performance, Objekt, Stickerei, Installation, Fotografie und
Video.

Die Arbeit DISCOUNTER STILL LIFE II ist Teil einer fotografischen
Serie für die Swaantje Güntzel Stillleben bekannter
niederländischer Maler, hier 'Großes Prunkstillleben mit
Früchten und Geflügel' (1651) des niederländischen Stilllebenmalers
Abraham Hendricksz. van Beyeren zeitgenössisch neu
interpretiert indem sie die verwendeten Lebensmittel entsprechend
der heutigen Konsumgewohnheiten neu arrangiert.








Wir bedanken uns bei allen, die die 18. Ausstellungsstation in Erfurt ermöglicht und mitgeholfen haben.

18. ZNE! Station ERFURT


von 28.7.2019 bis 22.9.2019

Fotos der Ausstellungsstation in Erfurt hier!

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

***

Wir trauern um unseren Freund und Stifter, den Künstler und Philosophen Prinz Rudolf zur Lippe, verstorben am 6. September 2019.
"Er brachte das Denken zum Tanzen" und die Menschen in Bewegung.
Während der Ausstellung in Erfurt, die in der Kirche des Augustinerklosters Arbeiten aus dem Zyklus "Von den Vögeln lernen" zeigt, wollte er mit uns darüber sprechen, und was sie mit Goethe und Alexander von Humboldt zu tun hat.
Wir werden ihn nicht nur dabei vermissen.

***

*****Join us on facebook******